Was hat die Welt vom AFM-Blog?

Die meisten Museen haben mittlerweile einen eigenen Blog. Wollen wir einfach nur dazugehören und auf einen Zug aufspringen, der schon vor vielen Jahren gestartet ist? Das mögen manche Leser vielleicht denken, aber: Nein! Tatsächlich erhalten wir sowohl mündlich als auch in den Social Media (auf Facebook und auf unserem noch jungen Twitter-Account) immer wieder Anfragen zu verschiedenen Themen, die das AFM und seine Schwerpunkte betreffen. Und genau diesen Bedarf möchten wir in Zukunft über regelmäßige Blogbeiträge decken:

So möchten wir Euch interessante Einblicke hinter die Kulissen der Museumsarbeit liefern: Wer arbeitet im Museum und was machen wir außerhalb der Saison? Was spielt sich im Hintergrund zu unseren Veranstaltungen ab und welche Projekte sind in Arbeit? Wo kommen eigentlich unsere Weideschweine her – und werden sie zum Jahresende hin etwa geschlachtet?

Zudem wollen wir Euch gerne auch mit fachlichen Beiträgen versorgen. Dazu zählen jüngere Forschungsergebnisse aus regionalen und überregionalen Themen der Archäologie. Mit Schnittpunkten zur Klima- und Umweltgeschichte deckt unsere Ausstellung die Geschichte der Menschen in Europa von der Altsteinzeit bis zum Frühmittelalter ab – unser Blog will das auch.
Daneben thematisieren wir auch weiterhin einerseits das bunte Spektrum der lebendigen Geschichtsvermittlung und nehmen andererseits als ein im Nationalsozialismus gegründetes Museum die Verantwortung wahr, völkische Geschichtsbilder aufzuarbeiten, wie wir es z.B. mit Nazis im Wolfspelz getan haben.

Wir wollen einen hohen Standard setzen, gleichzeitig aber komplizierte, fachliche Themen einfach und für jedermann verständlich vermitteln. Wir möchten Euch um Kommentare bitten und mit Euch ins Gespräch kommen! Autoren werden die Mitarbeiter des Hauses sein und zahlreiche Gastblogger aus Kultur und Forschung. Auch Interviews mit interessanten Personen aus diesen Branchen werden wir führen. Viele haben was zu sagen. Schließlich möchten wir auch zu einer besseren Vernetzung zwischen den unterschiedlichen Menschen, Gruppen und Einrichtungen in der Archäologie und Kultur- und Geschichtsvermittlung fördern.
Zu diesem Zweck wird im Rahmen der Aktion #ArchaeoSwap morgen schon das Neanderthal Museum unseren Blog „einweihen“, während wir in den Social Media-Kanälen des Staatlichen Museums Ägyptischer Kunst erstmalig auf unseren Blog aufmerksam machen.

Freuen wir uns gemeinsam auf eine lange Serie interessanter und spannender Blogbeiträge!

Author:

Marcus Coesfeld

Mehr posts von diesem Author

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

* Pflichtfelder müssen ausgefüllt werden